· 

Blog: Weiterbildungspflicht des Arztes

Auch ein Verstoß gegen die Weiterbildungspflicht kann einen groben Behandlungsfehler darstellen

Für einen Arzt besteht Weiterbildungspflicht. Darunter fallen auch wissenschaftliche Kenntnisse, die in einer Fachzeitschrift veröffentlicht werden. Sollten diese Kenntnisse bei einer Behandlung nicht berücksichtigt werden, kann dies zu einem groben Behandlungsfehler führen und damit einen Schmerzensgeldanspruch des Patienten begründen.

 

Eine 46jährige Patientin musste sich in einem Verfahren des Oberlandesgericht Koblenz (Urteil vom 20.06.2012, 5 U 1450/11) einem gynäkologischen Eingriff unterziehen.

 

Vor dem Eingriff gab sie an, dass sie unter einer Unverträglichkeit von Narkosemitteln leidet. Nach der Operation litt die Patientin 3 Tage an heftigen Folgen der Narkose wie z. B. schwere Übelkeit und Erbrechen.

 

Die Patientin klagte gegen das Krankenhaus und den operierenden Arzt wegen der  Unverträglichkeit gegen Narkosemittel und anderen Operationsfolgen.

 

Zunächst wies das das Landgericht Mainz die Klage ab, die Patientin legte dagegen Berufung ein.

 

Das Oberlandesgericht Koblenz entschied, dass weder ein Aufklärungsfehler noch ein Behandlungsfehler bei der vorgenommenen Operation vorliegen. Deshalb wurde die Klage gegen den operierenden Arzt teilweise fallen gelassen.

 

Jedoch entschied das Oberlandesgericht Koblenz, dass die Narkose durch die Anästhesie nicht mit der notwendigen Sorgfalt durchgeführt wurde. Bereits 2004 wurde in einer Fachzeitschrift veröffentlicht, dass es wissenschaftliche Kenntnisse gibt über ein Medikament, das die Beschwerden, wie sie bei der Patientin vorlagen bei der der Durchführung einer Narkose, lindere. 

 

Die Operation wurde im darauffolgenden Jahr durchgeführt – ein Zeitraum, in dem sich der behandelnde Anästhesist hätte fortbilden können. Somit wertete das Oberlandesgericht Koblenz das Vorgehen des Anästhesisten als schweren Behandlungsfehler, da das Krankenhaus nicht nachweisen konnte, dass dieses Medikament nach Verabreichung die Folgen der Operation nicht linderte.

 

Das Krankenhaus musste daher ein Schmerzensgeld und Schadensersatz an die Patientin leisten.


Es grüßt Sie herzlich

Ihr RA Michael Graf

ANWALTGRAF, Freiburg


Hinweis: Bei dem hier vorgestellten Fall handelt es sich u.U. um einen realen Fall aus unserer Kanzlei. Es werden bei solchen dann aber die Namen aller Beteiligten, sowie die Datumsangaben, die Zahlen und die sonstigen genannten Beträge abgeändert und/oder abgekürzt, um den Fall dadurch zu anonymisieren.

Michael Graf Patientenanwälte

Virtueller Kanzleirundgang


Unser Tipp:

Nutzen Sie den  Patientenfragebogen.

Neugierig?

Kanzleivideos sagen mehr als 1000 Worte.



Wie können wir Ihnen helfen?


Oder schreiben Sie uns eine Email:

Michael Graf Patientenanwälte - Experten in Medizinrecht und Versicherungsrecht


Unsere Spezialgebiete


Michael Graf Patientenanwälte helfen bei Arzthaftung, Medizinrecht und Versicherungsrecht!
ARZTHAFTUNG
Michael Graf Patientenanwälte helfen bei Arzthaftung, Medizinrecht und Versicherungsrecht!
GEBURTSSCHADEN

Michael Graf Patientenanwälte helfen bei Arzthaftung, Medizinrecht und Versicherungsrecht!
BERUFSUNFÄHIGKEIT
Michael Graf Patientenanwälte helfen bei Arzthaftung, Medizinrecht und Versicherungsrecht!
UNFALLVERSICHERUNG



Unsere Partner

ANWALTGRAF und starke Partner für die Prozessfinanzierung, d.h. im Team für den Patienten die Arzthaftungsprozesse erfolgreich führen!

Besuchen Sie uns

Michael Graf Patientenanwälte auf FACEBOOK - Ihre Fachkanzlei für Medizinrecht und Versicherungsrecht
Michael Graf Patientenanwälte auf Google Plus - Ihre Fachkanzlei für Medizinrecht und Versicherungsrecht
Michael Graf Patientenanwälte auf XING - Ihre Fachkanzlei für Medizinrecht und Versicherungsrecht
Michael Graf Patientenanwälte auf TWITTER - Ihre Fachkanzlei für Medizinrecht und Versicherungsrecht
Michael Graf Patientenanwälte auf YouTube - Ihre Fachkanzlei für Medizinrecht und Versicherungsrecht


Fortbildungsnachweis des DAV

Wir haben unseren Kanzleisitz in Freiburg im Breisgau, und betreuen jeden Rechtsfall von dort aus, natürlich unter spezialisierter Leitung von Fachanwalt Michael Graf. Bei Bedarf bieten wir auch Beratungen vor Ort in Karlsruhe und Offenburg an.  Wir beraten  bundesweit. Weitere Hinweise finden Sie im Impressum. Der Bewertungsprozess für werkenntden BESTEN.de ist vom TÜV Nord zertifiziert worden.

Michael Graf Patientenanwälte - Ihre Experten für Arzthaftung und Personenversicherungsrecht


🕋 Heinrich-Von-Stephan-Str. 20, 79100 Freiburg

🕋 Ludwig-Erhard-Allee 10, 76131 Karlsruhe

🕋 Schutterwälderstraße 4, 77656 Offenburg

✆ +49(0)761-897-88610

✆ +49(0)721-509-98809

✆ +49(0)176-292-45365