Veröffentlichungen

Beiträge, Aufsätze und Urteilsanmerkungen von Fachanwalt Michael Graf zum Thema Arzthaftung und Streit mit der Versicherung

Die Kanzlei ANWALTGRAF in Freiburg steht für Fachwissen und Erfahrung. Die aktuellsten Beiträge aus anerkannten juristischen Fachzeitschriften zum Versicherungsrecht bzw. Medizinrecht finden Sie hier abgedruckt:


Download
Unser aktueller Vortrag zum Sachverständigenrecht im Medizinrecht und Versicherungsrecht
Wie geht man am besten mit Gutachtern und Sachverständigen um? Was ist im Arzthaftungsrecht beim Sachverständigenbeweis zu beachten? Diese und andere Fragen beantworten wir Ihnen gerne.
SV-Begutachtung aus jur. Sicht 23.02.201
Adobe Acrobat Dokument 6.9 MB
Download
VersR 2015, 199ff.: Unsere Anmerkung zu OLG München, Urt. v. 23.01.2014, Az. 1 U 2254/13; LG München I, Urteil vom 02.05.2013, Az. 9 O 24601/10
Eine erfolgreiche Einrede der Verjährung durch die Behandlerseite ist an sehr hohe Beweishürden geknüpft.
Eine Lappenplastik durch den Hautarzt stellt bei kleineren Pigmenten rglm. eine grob fehlerhafte Wunschlussmethode dar.
Eine Feststellungsklage bei Geltendmachung eines Behandlungsfehlers ist in der Regel stets begründet.
VersR 2015, S. 199ff..pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB
Download
VersR 2014, 872ff.: Unsere Anmerkung zu LG München I, Urteil vom 24.08.2012 (12 O 9547/12)
Das Deckungsinteresse des Versicherungsnehmers im Rechtsschutzversicherungsrecht ist nicht identisch mit seinem Gebühreninteresse. Der VN hat grundsätzlich einen Anspruch darauf, geklärt zu erhalten, in welchem Umfang die RS-Versicherung zur Deckung verpflichtet ist, bzw. in welchem Umfang sie bereits Deckung erteilt hat und Einwendungen nicht mehr erheben kann. Insoweit ist die diesbzgl. Feststellungsklage des VN nicht unzulässig im Hinblick auf eine stattdessen mögliche Leistungsklage auf Erstattung bestimmter Gebühren durch den RS-Versicherer.
Die Rechtsschutzversicherung ist nach ihrer erteilter Deckungszusage mit allen Einwendungen ausgeschlossen, die sie zum Zeitpunkt der Abgabe hätte erkennen können. Insoweit ist sie an ihre positive Bewertung der Erfolgsaussichten auf der Grundlage der ihr zu diesem Zeitpunkt vorliegenden Informationen gebunden.
Anmerkung VersR 2014, 872 SW.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB
Download
Recht und Schaden 2014, 497ff.: Anmerkung zu LG München I, 12.05.2011, 12 O 22440/10
Ändert der Versicherungsnehmer in einem Rechtsstreit, in dem es ihm um Deckungsgewährung durch den Rechtsschutzversicherer geht, seinen Feststellungsantrag in einen Leistungsantrag, so stellt dies lediglich eine Präzisierung des ursprünglichen Leistungsantrages dar, und damit keine Klageänderung oder teilweise Klagerücknahme.
Der Rechtsschutzversicherer ist nach erteilter Deckungszusage mit allen Einwendungen ausgeschlossen, die er zum Zeitpunkt der Abgabe hätte erkennen können, weil sich der Versicherungsnehmer darauf verlassen können muss, dass der Versicherer die Sachlage vor Erteilung einer Deckungszusage sorgfältig prüft.
Einwendungen wegen Mutwilligkeit oder wegen fehlendender hinreichender Erfolgsaussichten des Rechtsschutzfalles müssen von der Rechtsschutzversicherung gemäß § 128 VVG n.F., 18 Abs. 1 ARB unverzüglich geltend gemacht werden.
Anmerkung recht und schaden 2014 S. 497f
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB
Download
Recht und Schaden 2014, 14ff.: Anmerkung zu LG München I, 21.03.2013, 25 O 7649/12
Ein Deckungsklageantrag, der die Versicherung verpflichtet, Deckung für die Schadensersatzgeltendmachung „… gegen die im Klinikum … zuständigen Ärzte“ zu gewähren, ist ausreichend bestimmt, wenn aus der Klagebegründung irgendwie hervor geht, welche Ärzte theoretisch haftbar wären.
Ein Rechtsschutzfall in der Produkthaftung und Arzthaftung, der sich gegen den Hersteller und gegen die Ärzte richtet, ist generell als Deliktsrecht und damit grundsätzlich als sog. Schadensersatzrechtsschutz nach §§ 2a, 4 I) a) der ARB einzustufen. Dieser Schadensersatzrechtsschutz ist nicht ausgeschlossen, weil der Schaden auch auf einer Vertragsverletzung beruht. Durch die Erteilung einer Herstellergarantie durch den Hersteller kommt kein Vertrag mit dem behandelten Patienten zustande.
Eine vertragliche Haftung und damit die Anwendung der für den VN (hier Patienten) ungünstigeren Spezialregelung des Vertragsrechtsschutzes nach § 4 I) c) ARB muss der Rechtsschutzversicherer beweisen.
Anmerkung recht und schaden 2014, S. 14f
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB
Download
VersR 2013, 753ff: Anmerkung zur aktuellen Entscheidung des Amtsgerichtes München vom 07.11.12, Az 281 C 10621-12
Kann der Rechtsschutzversicherer die Erstattung einer Anwaltsrechnung dadurch erfüllen, dass er dem Mandanten Rechtsschutz für die Abwehr des offenen Betrages gegen den Anwalt gewährt?
Aufsatz VersR 2013 - 20 Juni.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Michael Graf Patientenanwälte:

Virtueller Kanzleirundgang:


Unser Tipp:

Nutzen Sie unseren Patientenfragebogen.

Neugierig?

Kanzleivideos sagen mehr als 1000 Worte.



Wie können wir Ihnen helfen?

Oder schreiben Sie uns eine Email:



Unser Team für Medizinrecht & Versicherungsrecht:


MICHAEL GRAF, PATIENTENANWALT für Medizinrecht und Versicherungsrecht in Freiburg

MICHAEL GRAF, PATIENTENANWALT

Fachanwalt für Versicherungsrecht & Fachanwalt für Medizinrecht

AMELIE VON SCHOENAICH LL.M. Eur., PATIENTENANWÄLTIN für Medizinrecht und Versicherungsrecht in Freiburg

AMELIE VON SCHOENAICH LL.M. Eur., PATIENTENANWÄLTIN

Ressortleitung Personenversicherungsrecht


ROBIN FÖRSTER, RECHTSASSESSOR Ass. Jur. mit Schwerpunkt im Versicherungsrecht und Medizinrecht

ROBIN FÖRSTER, PATIENTENANWALT

Ressortleitung Medizinschadensrecht

Christian Ruf - Jurist bei den Michael Graf Patientenanwälten für Medizinrecht und Versicherungsrecht

CHRISTIAN RUF, PATIENTENANWALT

Rechtsanwalt im Versicherungsrecht und Medizinrecht

DOMINIQUE WERNER, MAG. JUR. Diplomjuristin mit Schwerpunkt im Versicherungsrecht und Medizinrecht

DOMINIQUE WERNER, REF. JUR.

Juristin im Versicherungsrecht und Medizinrecht

Nela Grothe - Juristin bei den Michael Graf Patientenanwälten für Medizinrecht und Versicherungsrecht

NELA GROTHE, DIPL. JUR.

Juristin im Versicherungsrecht und Medizinrecht




Unsere Prozessfinanzierer:

ANWALTGRAF und starke Partner für die Prozessfinanzierung, d.h. im Team für den Patienten die Arzthaftungsprozesse erfolgreich führen!

Besuchen Sie uns bei:

Michael Graf Patientenanwälte auf FACEBOOK - Ihre Fachkanzlei für Medizinrecht und Versicherungsrecht
Michael Graf Patientenanwälte auf Google Plus - Ihre Fachkanzlei für Medizinrecht und Versicherungsrecht
Michael Graf Patientenanwälte auf XING - Ihre Fachkanzlei für Medizinrecht und Versicherungsrecht
Michael Graf Patientenanwälte auf TWITTER - Ihre Fachkanzlei für Medizinrecht und Versicherungsrecht
Michael Graf Patientenanwälte auf YouTube - Ihre Fachkanzlei für Medizinrecht und Versicherungsrecht


Wir haben unseren Kanzleisitz in Freiburg im Breisgau, und betreuen jeden Rechtsfall von dort aus, natürlich unter spezialisierter Leitung von Fachanwalt Michael Graf. Bei Bedarf bieten wir auch Beratungen vor Ort in Karlsruhe an.  Wir beraten  bundesweit. Weitere Hinweise finden Sie im Impressum.

 

🕋 Heinrich-Von-Stephan-Str. 20, 79100 Freiburg

🕋 Ludwig-Erhard-Allee 10, 76131 Karlsruhe

✆ +49(0)761-897-88610

✆ +49(0)721-509-98809