ANWALTGRAF Ihre Patientenanwälte für Medizinrecht und Versicherungsrecht für Freiburg und für Karlsruhe
Wir beraten Sie gerne, egal ob Medizinrecht oder Versicherungsrecht! ... Ihr Team von ANWALTGRAF in Freiburg!

 

Wir beraten Sie gerne!

+49(0)761-897-88610

 ✉︎ kanzlei@anwaltgraf.de 

 



Orthopädie (Orthopäde, Sportmedizin, Sportarzt, Chiropraktiker) UND RECHT

Michael Graf Patientenanwälte

Spezialisierter Fachanwalt mit Patientenanwälten für Freiburg, Karlsruhe und bundesweit

Das Fachgebiet der Orthopädie befasst sich mit den Erkrankungen des Bewegungsapparats, also sämtlichen Gesundheitsstörungen der Knochen, Gelenke, Muskeln und Sehnen.

 

Fast ein Drittel aller Behandlungsfehlervorwürfe der Patienten beziehen sich auf diesen Fachbereich, sowie die überschneidende Unfallchirurgie. Fast jeder vierte Vorwurf konnte bestätigt werde. Neben der Chirotherapie, Röntgendiagnostik und Thromboseprophylaxe kommt es gehäuft insbesondere bei der Injektionsbehandlung zu Behandlungsfehlern:

 

Beispiele:

 

Es stellt einen groben Behandlungsfehler dar, wenn es nach vorangegangener Injektion in die Ferse zu einer Infektion des Fußes gekommen ist. Es hätte angesichts der Infektion der täglichen ärztlichen Kontrolle bedurft. Eine Kontrolle nach 5 Tagen ist unzureichend. Im Verlauf wurde eine stationäre Behandlung mit operativem Eingriff notwendig. Der Patient leidet unter seinen Narben, Schmerzen und der Minderung der Muskelkraft im Bein. Unter einem immateriellen Vorbehalt wurde vom OLG Hamm mit Urteil vom 12.11.2013 ein Schmerzensgeld von 30.000,00 Euro als angemessen betrachtet (Az. 26 U 107/11).

 

Über das Risiko des Bestehens eines erhöhten Infektionsrisikos bei wiederholter Verabreichung von kortisionhaltigen Spritzen, sowie über die Abweichung von der Dosierung und den zeitlichen Abständen bei der Therapie von den Vorgaben der „roten Liste“ und den Hinweisen im Beipackzettel ist auch dann aufzuklären, wenn die Verabreichung dem klinischen Alltag entspricht. Da es bei dem Patienten nach der fehlerhaften Aufklärung bei der Behandlung zur Bildung eines Abszesses an der Wirbelsäule gekommen ist, wurde ein Schmerzensgeld von 12.500,00 Euro zugesprochen (vgl. OLG Hamburg, Urt. v. 23.01.04 - 1 U 24/00).

 

Wenn es nach einer Injektion zu einem Spritzenabszess kommt und fest steht, dass es in der orthopädischen Praxis zu gravierenden Hygienemängeln gekommen ist, muss der Arzt beweisen, dass der Schaden auch bei Beachtung der maßgeblichen Hygieneregeln eingetreten wäre. Gravierende Hygienemängel waren hier das Umschütten von Desinfektionsmittel, die Verkeimung mehrerer Alkohole, die mehrtägige Verwendung mehrerer Durchstechflaschen, sowie der Verwendung von Flächendesinfektionsmittel als Hautdesinfektion. Es kam zur Infektion des Patienten mit Staphylococcus aureus, welche mehrere Operationen zur Folge hatte. Der Patient leidet unter chronischen Schmerzen im Nackenbereich, Berührungsempfindlichkeit und psychischen Folgeschäden, weshalb ein Schmerzensgeldbetrag von 25.000,00 Euro für angemessen befunden wurde (vgl. OLG Koblenz, Urt. v. 22.06.2006 - 5 U 1711/05).

Nicht nur Arzthaftungsrecht und Versicherungsrecht muss beherrscht werden, sondern es muss auch Fachwissen der Orthopädie erarbeitet werden - Michael Graf, Ihr Patientenanwalt für Freiburg und Umgebung!

Wir helfen auch im Schadensfall im Bereich der Orthopädie

Haben Sie die Vermutung, dass bei Ihnen oder Ihren Angehörigen bei einer solchen oder ähnlichen ärztlichen Behandlung möglicherweise ärztliche Behandlungsfehler oder Aufklärungsfehler passiert sind? Oder war die Patienteneinwilligung vielleicht nicht wirksam? 

Oder haben Sie den Eindruck, dass die Klinik bzw. Ärzte das Geschehen eventuell vertuschen wollen? Dann könnte ein Fall der Arzthaftung im Medizinrecht vorliegen und es bestünde wahrscheinlich ein Anspruch auf Schmerzensgeld oder Schadensersatz

 

Oder sind Sie oder einer Ihrer Angehörigen wegen einer solchen Behandlung oder wegen Folgen hieraus bereits im Streit mit einer Versicherung wegen Berufsunfähigkeit, wegen Haftung, wegen Unfall oder wegen Krankheit? 

 

Gerade diese Fälle zeigen, zu welch unvorstellbaren gravierenden Folgen es behandlungsfehlerbedingt hier für den Betroffenen kommen kann und wie sehr es professioneller medizinrechtlicher Hilfe bedarf, um Ihre Rechte durchzusetzen.

 

Unsere Patientenanwälte für Freiburg, Karlsruhe und Umgebung (unter der erfahrenen Leitung von Fachanwalt Michael Graf) werden sich mit solchen schwierigen medizinischen und juristischen Fragestellungen auch in Ihrem Fall fundiert auseinandersetzen und Ihre Rechte prüfen und effektiv geltend machen.  

 

Natürlich sind wir auch bundesweit für Sie tätig!

 

Da sich die ärztlichen Behandler und Versicherungen oft auf Verjährung berufen, ist es wichtig, dass Sie sich frühzeitig an Ihre Patientenanwälte wenden und sich von diesen beraten lassen sollten.  

 

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne: 0761-897-88610

 

Oder füllen Sie am Besten unseren Onlinefragebogen aus, wir melden uns dann unverbindlich bei Ihnen.


Michael Graf Patientenanwälte:

Virtueller Kanzleirundgang:


Unser Tipp:

Nutzen Sie unseren Patientenfragebogen.

Neugierig?

Kanzleivideos sagen mehr als 1000 Worte.



Wie können wir Ihnen helfen?

Oder schreiben Sie uns eine Email:



Unser Team für Medizinrecht & Versicherungsrecht:


MICHAEL GRAF, PATIENTENANWALT für Medizinrecht und Versicherungsrecht in Freiburg

MICHAEL GRAF, PATIENTENANWALT

Fachanwalt für Versicherungsrecht & Fachanwalt für Medizinrecht

AMELIE VON SCHOENAICH LL.M. Eur., PATIENTENANWÄLTIN für Medizinrecht und Versicherungsrecht in Freiburg

AMELIE VON SCHOENAICH LL.M. Eur., PATIENTENANWÄLTIN

Ressortleitung Personenversicherungsrecht


ROBIN FÖRSTER, RECHTSASSESSOR Ass. Jur. mit Schwerpunkt im Versicherungsrecht und Medizinrecht

ROBIN FÖRSTER, PATIENTENANWALT

Ressortleitung Medizinschadensrecht

Christian Ruf - Jurist bei den Michael Graf Patientenanwälten für Medizinrecht und Versicherungsrecht

CHRISTIAN RUF, PATIENTENANWALT

Rechtsanwalt im Versicherungsrecht und Medizinrecht

DOMINIQUE WERNER, MAG. JUR. Diplomjuristin mit Schwerpunkt im Versicherungsrecht und Medizinrecht

DOMINIQUE WERNER, REF. JUR.

Juristin im Versicherungsrecht und Medizinrecht

Nela Grothe - Juristin bei den Michael Graf Patientenanwälten für Medizinrecht und Versicherungsrecht

NELA GROTHE, DIPL. JUR.

Juristin im Versicherungsrecht und Medizinrecht




Unsere Prozessfinanzierer:

ANWALTGRAF und starke Partner für die Prozessfinanzierung, d.h. im Team für den Patienten die Arzthaftungsprozesse erfolgreich führen!

Besuchen Sie uns bei:

Michael Graf Patientenanwälte auf FACEBOOK - Ihre Fachkanzlei für Medizinrecht und Versicherungsrecht
Michael Graf Patientenanwälte auf Google Plus - Ihre Fachkanzlei für Medizinrecht und Versicherungsrecht
Michael Graf Patientenanwälte auf XING - Ihre Fachkanzlei für Medizinrecht und Versicherungsrecht
Michael Graf Patientenanwälte auf TWITTER - Ihre Fachkanzlei für Medizinrecht und Versicherungsrecht
Michael Graf Patientenanwälte auf YouTube - Ihre Fachkanzlei für Medizinrecht und Versicherungsrecht


Wir haben unseren Kanzleisitz in Freiburg im Breisgau, und betreuen jeden Rechtsfall von dort aus, natürlich unter spezialisierter Leitung von Fachanwalt Michael Graf. Bei Bedarf bieten wir auch Beratungen vor Ort in Karlsruhe an.  Wir beraten  bundesweit. Weitere Hinweise finden Sie im Impressum.

 

🕋 Heinrich-Von-Stephan-Str. 20, 79100 Freiburg

🕋 Ludwig-Erhard-Allee 10, 76131 Karlsruhe

✆ +49(0)761-897-88610

✆ +49(0)721-509-98809